Projekt: „Streuobsterhalt im Sternberger Seenland“

Anja Hansen vom LSE e.V. ,
									( Foto: 21-04-2016, 06-10-2016, Amelie Vießmann)
Anja Hansen vom LSE e.V.,
(Foto: 06-10-2016, Amelie Vießmann)

Seit dem 01.02.16 beschäftigt sich der Landschaftspflegeverband "Sternberger Endmoränengebiet" (LSE) e.V. wieder verstärkt mit dem wertvollen Kulturgut der Streuobstwiesen in der Naturparkregion Sternberger Seenland. Es handelt sich um (Weide–)Flächen auf denen mehrere Obstbäume locker verteilt stehen (~ 15 Stk/ 1500 m²). Wichtig dabei sind die Alters- und Sortendurchmischung, sowie das Vorhandensein von Hochstämmen. Streuobstwiesen werten das Landschaftsbild auf und sind artenreiche Lebensräume, die vielseitig genutzt werden können. Im Rahmen eines von der EU– geförderten Projektes zur Entwicklung der ländlichen Räume (LEADER), setzt sich der LSE e.V. dafür ein, dass Streuobstwiesen erhalten, in Stand gesetzt und gepflegt werden.

Dabei wird aktuell für die Zielregion ein Flächenkataster erstellt. Es werden die Flächen erfasst die mehrere Obstbäume v.a. Hochstämme aufweisen, sowie großflächige Neupflanzungen und offen gelassene Altbaumbestände.
Wenn die Besitzer zustimmen, werden die Flächen in einem zweiten Schritt genauer untersucht und aufgenommen. Dabei werden Parameter wie Sortenzusammensetzung, Alter, Vegetation, derzeitige Nutzung, aktueller Pflegezustand und Entwicklungspotenzial dokumentiert. Geplant ist aufbauend auf diese erste Phase, in den nächsten Jahren weitere Projekte zu entwickeln, die dann langfristig zum Erhalt der erfassten Streuobstwiesen beitragen.

Gegenwärtig entspricht das Nebeneinander von Obstbäumen unterschiedlicher Sorten und unterschiedlichen Alters auf einer großzügig angelegten, abwechslungsreichen Fläche, eher einem Idealbild, aber es gibt viel Potential! Wir freuen uns gleichermaßen über die Unterstützung und Ideen von Obstliebhabern. Landwirten und GärtnerInnen denen wir gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Ansprechpartnerin ist Frau Hansen unter 03847 – 435013 oder per E-mail:
a.hansen@lse-sternberg.de


Projekt gefördert durch :

Logo LEADER
Logo Bingo
Logo

Tauschbörse für selbstvermehrte Pflanzen und Saatgut

im Garten "Waldschradskraut"
Der Waldschrad bietet heimisches und exotisches Saatgut sowie Würz- und Heilpflanzen an.
am Samstag, den 14.04.2018, ab 15:00Uhr, Rotdornweg 27, 29412 Blankenberg OT Penzin

Ankündigung Tauschbörse >>>

Bibertag in Alt Necheln

Sa, den 14.04.2018, ab 09.30Uhr
Haus Biber & Co

Links

weitere Informationen


SVZ Artikel zum Osterfeuer >>>>

SVZ Artikel zum Baumschnitt 03/2017 >>>